SSL

SSL-Verschlüsselung

SSL ist ein Sicherheits-Protokoll zur verschlüsselten Kommunikation im Internet. Wenn Ihr Browser das SSL-Protokoll verwendet, beginnt die angezeigte Internetadresse mit "https". Das Protokoll stellt einen Industriestandard dar, der von allen gängigen Browsern unterstützt wird. SSL identifiziert die Internetseite und gewährleistet, dass Ihre Daten während der Übertragung nicht von Dritten eingesehen oder manipuliert werden können. Diese Authentifizierung erfolgt mittels eines Zertifikats. Ein digitales Zertifikat ist mit einem digitalen Ausweis vergleichbar. Es bestätigt, dass der öffentliche Schlüssel des Servers dem Server-Namen ("1&1.net") zugeordnet werden kann. Digitale Zertifikate werden von spezialisierten Zertifizierungsstellen wie COMODO CA Limited, Thawte Inc. oder Verisign ausgestellt.

Zertifikate prüfen

Ob ein Zertifikat echt und Ihre Verbindung sicher ist, überprüft Ihr Browser für Sie. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie über SSL mit 1&1 verbunden sind. Das erkennen Sie am Protokoll "https".

So überprüfen Sie ein Zertifikat mit Mozilla Firefox

  1. Links der Adresszeile finden Sie bei sicheren Verbindungen ein Vorhängeschloss, bei nicht gesicherten Verbindungen einen Globus.
  2. Mit einem Klick auf das Vorhängeschloss können Sie weitere Informationen über das Zertifikat anzeigen.
  3. Wenn folgende Informationen angezeigt werden, können Sie von einer sicheren Verbindung ausgehen und sich einloggen:
  • "Sie sind mit 1&1.de verbunden"
  • "Verifiziert von: Geo Trust, Inc."
  • "Ihre Verbindung zu dieser Website ist verschlüsselt, um das Abhören zu verhindern".

    Ihre Verbindung zu dieser Website ist verschlüsselt

So überprüfen Sie ein Zertifikat mit Google Chrome

  1. Links der Adresszeile finden Sie bei sicheren Verbindungen ein Vorhängeschloss, bei nicht gesicherten Verbindungen ein leeres Blatt Papier.
  2. Mit einem Klick auf das Vorhängeschloss können Sie weitere Informationen über das Zertifikat anzeigen.
  3. Öffnen Sie den Reiter Verbindung. Wenn nun folgende Informationen angezeigt werden, können Sie von einer sicheren Verbindung ausgehen und sich ohne Bedenken einloggen:
  • "1&1.de", "Identität bestätigt"
  • "Die Identität dieser Website wurde von Geo Trust SSL CA bestätigt"

    Ihre Verbindung zu dieser Website ist verschlüsselt

So überprüfen Sie ein Zertifikat mit dem Internet Explorer

  1. Rechts der Adresszeile finden Sie bei sicheren Verbindungen ein Vorhängeschloss. Bei nicht gesicherten Verbindungen fehlt dieses Symbol.
  2. Mit einem Klick auf das Vorhängeschloss können Sie weitere Informationen über das Zertifikat anzeigen.
  3. Wenn nun folgende Informationen angezeigt werden, können Sie von einer sicheren Verbindung ausgehen und sich ohne Bedenken einloggen:
  • "GeoTrus Global CA hat die Seite als 1&1.de bestätigt"
  • "Die Verbindung mit dem Server ist verschlüsselt"

    Die Verbindung mit dem Server ist verschlüsselt

SSL in Outlook aktivieren

Auch bei der Verwendung von E-Mail-Programmen wie Outlook empfehlen wir die Verwendung des SSL/TLS-Protokolls. Wie Sie Outlook einrichten, erfahren Sie auf der Seite Mailprogramme.

So aktivieren Sie die SSL-Verschlüsselung in Outlook 2007:

POP3:

  1. Starten Sie Outlook.
  2. Klicken Sie auf Extras > Kontoeinstellungen.

    Kontoeinstellungen
  3. Wählen Sie Ihr 1&1 Konto aus.
  4. Klicken Sie auf Ändern.
  5. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen
  6. Klicken Sie auf den Reiter Erweitert
  7. Geben Sie im Feld Posteingangsserver (POP3) die Port-Nummer 995 ein.
  8. Wählen Sie in der Liste Verwenden sie folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: SSL aus.
  9. Geben Sie im Feld Postausgangsserver (SMTP) die Port-Nummer 465 ein.
  10. Wählen Sie in der Liste Verwenden sie folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: SSL aus.
  11. Klicken Sie auf OK.

IMAP:

  1. Starten Sie Outlook.
  2. Klicken Sie auf Extras > Kontoeinstellungen.

    Kontoeinstellungen
  3. Wählen Sie Ihr 1&1 Konto aus.
  4. Klicken Sie auf Ändern.
  5. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen
  6. Klicken Sie auf den Reiter Erweitert
  7. Geben Sie im Feld Posteingangsserver (IMAP) die Port-Nummer 993 ein.
  8. Wählen Sie in der Liste Verwenden sie folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: SSL aus.
  9. Geben Sie im Feld Postausgangsserver (SMTP) die Port-Nummer 465 ein.
  10. Wählen Sie in der Liste Verwenden sie folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: SSL aus.
  11. Klicken Sie auf OK.

So aktivieren Sie die SSL-Verschlüsselung in Outlook 2010:

POP3:

  1. Starten Sie Outlook.
  2. Klicken Sie auf Datei > Informationen > Kontoeinstellungen.

    Kontoeinstellungen
  3. Wählen Sie Ihr 1&1 Konto aus.
  4. Klicken Sie auf Ändern.
  5. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen
  6. Klicken Sie auf den Reiter Erweitert
  7. Geben Sie folgende Port-Nummern ein:
  8. Posteingangsserver (POP3): 995
  9. Postausgangsserver (SMTP): 465
  10. Aktivieren Sie die Option Server erfordert eine verschlüsselte verbindung (SSL)

IMAP:

  1. Starten Sie Outlook.
  2. Klicken Sie auf Extras > Kontoeinstellungen.

    Kontoeinstellungen
  3. Wählen Sie Ihr 1&1 Konto aus.
  4. Klicken Sie auf Ändern.
  5. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen
  6. Klicken Sie auf den Reiter Erweitert
  7. Geben Sie im Feld Posteingangsserver (IMAP) die Port-Nummer 993 ein.
  8. Wählen Sie in der Liste Verwenden sie folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: SSL aus.
  9. Geben Sie im Feld Postausgangsserver (SMTP) die Port-Nummer 465 ein.
  10. Wählen Sie in der Liste Verwenden sie folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: SSL aus.
  11. Klicken Sie auf OK.

SSL mit Smartphones nutzen

Wenn Sie die offiziellen 1&1 Smartphone-Apps für Android oder iOS nutzen, wird die Verbindung automatisch über SSL/TLS verschlüsselt.

Mobiler Browser

Speichern Sie den Link https://mm.1und1.de in den Lesezeichen Ihres Smartphones und loggen Sie sich ausschließlich über dieses Lesezeichen ein.